Naturwissenschaften

Setzt sich im Kampf ums Überleben immer der Stärkere durch?

Wie heiß ist ein Blitz?

Warum macht Wasserstoff blond?

Wie entstehen neue Arten?

Das Perpetuum mobile - nur ein Traum?

Der naturwissenschaftliche Unterricht am Heinrich-Heine-Gymnasium zielt vor allem darauf ab, das Interesse der Schülerinnen und Schüler an naturwissenschaftlichen Vorgängen zu wecken, zu fördern und zu erhalten. Dabei leistet jedes Fach mit seinen spezifischen Fragestellungen, Inhalten und Methoden einen jeweils eigenständigen Beitrag zum Verständnis der Natur. Fachübergreifende und fächerverbindende Sichtweisen tragen zum Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Wissenschaft, Technik, Umwelt, Gesellschaft und dem einzelnen Menschen bei.

Naturwissenschaft und Technik

Neben dem regulären Fachunterricht in NaWi ab Klasse 5, Biologie ab Klasse 7, Physik ab Klasse 9 und Chemie ab Klasse 7, gibt es für unsere Schülerinnen und Schüler in Klasse 5 die Möglichkeit, wahlweise am Kurs Natur teilzunehmen. Im Vordergrund steht hier das Kennenlernen experimenteller naturwissenschaftlicher Arbeitsweisen. Im Rahmen der Themenbereiche Wasser und Luft werden eigenständige Experimente z.B. zur Dichtebestimmung, Wasserqualitätsprüfung und Auftriebsmessungen durchgeführt und Taucher- und Bootsmodelle gebaut oder das Leben im Wassertropfen und die Selbstreinigung des Wassers untersucht.

Am Beispiel einer selbstgestellten Frage führen die Schüler eine umfangreiche, selbstgeplante Versuchsfolge durch und präsentieren der Schule diese Arbeit auf Postern. Die Untersuchung des Reinigungseffektes verschiedener Waschmittel bei unterschiedlichen Temperaturen fand große Anerkennung bei unserer Schülerschaft.

Naturwissenschaftliches Praktikum (NWP)

In Klasse 7 und 8 nehmen an unserer Schule Schülerinnen und Schüler im Wahlpflichtbereich am Naturwissenschaftlichen Praktikum teil. Hier wählt der unterrichtende Kollege Themenbereiche aus, die die regulären Unterrichtsinhalte ergänzen und sich gut für experimentelle Arbeiten eignen.

In den vergangenen Jahren sind z.B. Experimentierfolgen in der Farbenlehre und zur Bestimmung von Widerstandswerten durchgeführt worden. Oder es wurden Flechten als Indikatoren für Luftbelastung im Schulumfeld betrachtet, die Lebenswelt in der Laubstreu untersucht und bestimmt und experimentelle Bodenkunde durchgeführt.

Am Beispiel der Bäckerhefe wurde die Biologie der Mikroorganismen und ihre biotechnologische Anwendung experimentell veranschaulicht.

 

Wettbewerbe

Im Klassenverband bzw. im Wahlkurs Natur der 5. Klassen oder in eigenständiger Arbeit in der 6. und 7. Klasse, nehmen unsere Schülerinnen und Schüler am NATEX -Wettbewerb teil.

Für die Arbeiten im Rahmen von JUGEND FORSCHT bzw. JUGEND EXPERIMENTIERT steht den Schülerinnen und Schülern beim Kurs im Wahlpflichtbereich der 7. – 9. Klasse ein Kollege hilfreich zur Seite. In den vergangenen Jahren konnte unsere Schule in diesem Rahmen einige erfolgreiche Beiträge leisten.

 

Hartwig Stobbe, Koordinator naturwissenschaftliche Wettbewerbe, Fachleiter Biologie

 
 

Anmelden

iserv
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
44303112345
456789101112
4613141516171819
4720212223242526
4827282930123
 
 

Impressum | Kontakt