Sie sind hier: StartseiteArtikel

Heine schenkt

Frau Semmelroth und Herr Holterhues sind zurzeit in der Ukraine und verteilen die Schuhkartons, die wir gepackt haben

Der 10-jährige Pascha besuchte mit seinem ein Jahr älterem Bruder letztes Jahr zu einem Erholungsurlaub Hamburg. Die Mutter ist Alkoholikerin und der Vater hat die Familie verlassen. Die Mutter kümmerte sich nicht richtig, dann brannte ihr Haus ab. Heute sind die Geschwister getrennt. Pascha lebt mit seiner Großmutter in einem Raum unter ärmlichen Verhältnissen. Er wurde vom Rest der Familie verstoßen. Nur die Zeit in Hamburg letztes Jahr konnte er gemeinsam mit seinem Bruder verbringen.

130 Weihnachtsschuhkartons haben wir, die Schüler und Schülerinnen des HHGs, für Kinder in Tschernobyl gepackt. Jetzt werden diese von Frau Semmelroth und Herrn Holterhues in zehn Dörfern rund um Tschernobyl an Kinder verteilt. Auch Pascha hat eins bekommen. Vom 19.-27.Februar sind die beiden in der Ukraine, gemeinsam mit Wolf Garde vom Verein Pryvit – Hilfe für Tschernobyl Kinder e.V . Die Aktion „Heine schenkt“, ein gemeinsames Projekt unserer Schule mit Pryvit, wurde vor zwei Jahren ins Leben gerufen.  Nun wollen sich die Lehrer nicht nur persönlich davon überzeugen, dass unsere Hilfe ankommt, sondern auch mit Wulf Garde Kinder aussuchen, die im August für drei Wochen nach Deutschland zur Kur kommen und, wenn nötig, ärztlich versorgt werden. So können auch andere Kinder, wie Pascha und Slava, hoffentlich glückliche Wochen in Hamburg verbringen. Fern von Armut, Gewalt, Alkoholismus, Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit.

 

 

 

 

 

 
 

Anmelden

iserv
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
44303112345
456789101112
4613141516171819
4720212223242526
4827282930123
 
 

Impressum | Kontakt