Sie sind hier: StartseiteArtikel

Achtklässler machen TV-Sendung zur Bürgerschaftswahl

Alle Beiträge jetzt auf http://www.schnappfisch.net/ 

 

Auf diesen Moment haben die Achtklässler des Heinrich-Heine-Gymnasiums seit fast drei Monaten hingearbeitet: Im Fernsehstudio des Bürgersenders TIDE TV geht die rote Lampe an, die Aufzeichnung ihrer Sondersendung zur Hamburgischen Bürgerschaftswahl beginnt.

TIDE-Moderatorin Luisa kündigt den ersten Beitrag an, eine Reportage von Vincent Nelles und seinen vier Mitstreitern, die auf dem Parteitag der Grünen beobachtet haben, wie die Landesliste der Grünen gewählt wird. Nachdem die Moderation aufgezeichnet und der Beitrag eingespielt ist, wird Vincent selbst von Luisa interviewt. Er fand es "toll, Politiker nah erleben zu könnne und alles selber zu machen, von der Kontaktaufnahme bis zum Filmen und Schneiden."

 

Mit der Aufzeichnung der 30minütigen TV-Sendung zur Hamburgischen Bürgerschaftswahl findet ein in Hamburg wohl einmaliges Politikunterrichtsprojekt seinen Abschluss. "Politik im Nahbereich" ist das Thema, das in Klasse 8 für den PGW-Unterricht auf dem Lehrplan steht. Die Lehrerinnen Ulrike Klettner und Maja Behncke nutzten die Bürgerschaftswahlen als Chance für ein Experiment und ließen dieses Thema am Heinrich-Heine-Gymnasium in Form einer Fernsehsendung erarbeiten. Die Schülerreporter haben sich mit Themen wie Fluglärm und Verkehrspolitik auseinandergesetzt, sich von der Parlamentspräsidentin Carola Veit die Aufgaben der Bürgerschaft erklären lassen, wurden vom ehemaligen Ersten Bürgermeister Ortwin Runde durch das Rathaus geführt, haben am Beispiel der Neuen Liberalen herausgefunden, wie man eine neue Partei gründet, die Spitzenkandidaten Dietrich Wersich und Olaf Scholz interviewt und die Interessen der Hamburger erforscht. Die meisten Kontakte haben die Schüler selbst hergestellt, nur ab und zu mussten die Lehrerinnen Hilfe leisten.

"Uns war klar, dass wir die Schülerinnen eigentlich ein bisschen überfordern", geben die Lehrerinnen zu, "aber wir wollten die Chance der Bürgerschaftswahl nutzen, die Schüler durch das Schaffen von Erlebnissen an das sonst eher abstrakte Thema Politik heranzuführen." Schülerin Sophie zeigt sich "beeindruckt von dem Vertrauen der Lehrer, dass wir alle Termine selbst machen durften" und Lea ergänzt "Wir konnten unsere Kreativität voll ausleben."

Der Leiter der TIDE Jugendredaktion "Schnappfisch", Nils Krause, war sofort begeistert von diesem Projekt und reservierte die zur Wahl passenden Sendetermine. Jetzt können die Schüler das Ergebnis ihrer Arbeit im Fernsehen betrachten: Im Hamburger Kabel auf Kanal 21 und im Internet im livestream auf www.tidenet.de/tv.

 
 

Anmelden

iserv
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
44303112345
456789101112
4613141516171819
4720212223242526
4827282930123
 
 

Impressum | Kontakt