Sie sind hier: StartseiteArtikel

Lesen ist Denken mit fremdem Gehirn

Der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

So lautete das Motto des diesjährigen Vorlesewettbewerbs, der am 05.12.14 an unserem Gymnasium stattfand. Wieder einmal waren die 6. Klassen im Vorfeld dazu aufgerufen, in ihren Klassen die beiden besten Vorleser zu küren, die dann am Schulausscheid teilnehmen sollten.

In der ersten Runde hieß es für die zehn Vorleser, einen geübten Text zu präsentieren. Die Schüler hatten dafür Ihre Lieblingsbücher mitgebracht und so hörten wir etwas von Schwärmereien für Jay Z, lernten, dass es mittlerweile auch eine Mädchenausgabe von Gregs Tagebuch gibt, und ließen uns in die Welt des Artemis Fowl entführen.

In der zweiten Runde wurde der Schwierigkeitsgrad erhöht, denn es musste ein unbekannter Text vorgelesen werden (Finn-Ole Heinrichs Maulina Schmitt). Die Herausforderung, den Inhalt des Auszuges möglichst schnell zu erfassen, um den Text angemessen betonen zu können, meisterten die Teilnehmer gut.

Am meisten überzeugten die Jury: Mateo (6/3), Julia (6/2) und Mia (6/1). Mit viel Sprachgefühl, Talent und Witz fingen sie das Publikum ein und entführten es für einen Moment in das Reich der Fantasie. Die drei erhielten Büchergutscheine, die von der Buchhandlung Klauder spendiert wurden. Aber auch alle anderen Teilnehmer wurden für ihr Engagement belohnt und erhielten ein Buchgeschenk, ebenfalls freundlicherweise von der Buchhandlung Klauder zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Wir danken allen Teilnehmern, gratulieren den Platzierten und drücken Mateo die Daumen, der nun beim Regionalentscheid unsere Schule vertreten wird.

 

 

 
 

Anmelden

iserv
April 2018
MoDiMiDoFrSaSo
132627282930311
142345678
159101112131415
1616171819202122
1723242526272829
1830123456
 
 

Impressum | Kontakt