Sie sind hier: StartseiteArtikel

Wildflower Home Thailand braucht eure Hilfe

Freiwilligendienst im Ausland von Miriam Baumeister

Nachdem ich diesen Sommer meine Schullaufbahn erfolgreich beendet hatte, beschloss ich, für sechs Monate einen Freiwilligendienst im Ausland zu absolvieren. Seit etwa einem Monat bin ich jetzt in Chiang Mai, im Norden Thailands, und arbeite in einem Projekt etwa 30 Minuten außerhalb der Stadt. „Wildflower Home“ ist ein Ort für Frauen aus schwierigen Lebensumständen. Oft kommen sie mit ihren Kindern aus den Bergdörfern der umliegenden Regionen, wo der Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung meist schlecht ist. Sie sind als alleinstehende, oft sehr junge Mütter, zum Teil ohne Papiere, stark benachteiligt in der Gesellschaft und finden im „Wildflower Home“ Zuflucht. Hier können sie wohnen und bekommen Essen, medizinische Versorgung und seelischen Beistand und die Kinder können zur Schule gehen. Das Frauenhaus wird schon seit 2013 von den „Good Sheperd“ - Schwestern geleitet, die weltweit soziale Projekte aufbauen und unterstützen.

Zu „Wildflower“ gehören sowohl eine 1,2 Hektar große Farm mit etwa 80 Schweinen, 100 Hühnern, Enten, Gänsen und Fischen. Außerdem gibt es einen biologischen Gemüsegarten, ein Gewächshaus für  Pilze und eine kleine Bananenplantage.

Die hier lebenden Frauen helfen alle auf dem Gelände mit und stellen außerdem Produkte wie Taschen, Schals, Seifen und vieles mehr her, was dann zusammen mit Erträgen der Farm auf lokalen Märkten verkauft wird. Außerdem gibt es noch einen Onlineshop für die handgemachten Produkte. Ein Teil der Einnahmen geht direkt an die den Frauen selbst.

Als Freiwillige hier betreue ich die jüngeren Kinder, die bis zu vier Jahre alt sind, organisiere den Onlineshop, Essens- und Kleiderspenden, helfe bei Farm- und Bauarbeiten, unterrichte Englisch und unterstütze bei der Mobilisierung von Spendengeldern. Schon an meinem ersten Tag habe ich mich hier sehr wohl gefühlt. Alle sind sehr nett und arbeiten jeden Tag hart, das Gelände ist wunderschön und ich habe sofort sowohl die Schwestern, als auch die Mütter, vor allem aber die Kinder in mein Herz geschlossen.

„Wildflower Home“ hat zum Ziel, die alleinstehenden Mütter zu unterstützen und ihnen ein sicheres und positives Umfeld und eine Gemeinschaft zu geben, um ihnen zu einem zukünftig selbständigen Leben außerhalb des Frauenhauses zu verhelfen. Um dies zu ermöglichen und das Projekt weiter und nachhaltig zu verbessern, fehlen momentan finanzielle Mittel.

Das Bungalow-ähnliche Gebäude, in dem die Frauen mit ihren Kindern wohnen, ist stark in die Jahre gekommen und bietet nicht genug Raum. Daher soll ein neues, zweistöckiges Haus gebaut werden, dessen Baubeginn nach der Regenzeit, Ende November, geplant ist. Dieses neue Gebäude soll Platz für etwa 20 bis 25 Frauen und ihre Kinder bieten, was die derzeitige Aufnahmekapazität um über 150 Prozent steigern würde. Hierzu fehlt es momentan an einem Restbetrag von etwa 40.000 Euro. Der japanische Architekt, der seine Arbeit ohne Bezahlung zur Verfügung Verfuegung stellt, die Schwestern und viele andere Freiwillige haben schon sehr viel Arbeit und Energie in dieses Projekt gesteckt- es ist enorm wichtig für alle hier, dass dieses Projekt erfolgreich umgesetzt wird.

Wenn ihr oder Sie „Wildflower Home“ und das Bauprojekt unterstützen wollen, wäre das eine große Hilfe und ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Ziel.

Für Fragen und weitere Informationen zu Spenden oder weiteren Projekten: mbaumeister.info@gmail.com

Informationen zum Spenden per Überweisung oder PayPal finden Sie über unsere Website: https://www.wildflowerhomeshop.com/donate

Vielen herzlichen Dank im Namen von allen hier im „Wildflower Home“!

 
 

Anmelden

iserv
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
44303112345
456789101112
4613141516171819
4720212223242526
4827282930123
 
 

Impressum | Kontakt