Sie sind hier: StartseiteArtikel

Jugend debattiert

Oleksandra und Lukas nahmen am Regionalfinale teil.

Am Freitag, den 17.02.17, hieß es mal wieder: "Jugend debattiert". Der Wettbewerb ging in eine neue Runde. Acht Schülerinnen und Schüler der Altersgruppe I fuhren zum Regionalfinale, das in diesem Jahr am Gymnasium Osterbek stattfand. Als Schulsieger debattierten Lukas und Oleksandra unter anderem die Frage "Sollen im Deutschunterricht regelmäßig Gedichte auswendig gelernt werden?". Unterstützt von den Ersatzkandidatinnen Salome und Ella, die noch bis kurz vor dem Beginn des Wettbewerbs Argumente aus ihrer eigenen Vorbereitung als Tipps mit auf den Weg gaben, schlugen sich Oleks und Lukas sehr gut und fielen besonders durch ihre hervorragende Vorbereitung positiv auf, auch wenn sie sich in der Endrunde vier anderen Debattanten aus anderen Schulen des Verbunds geschlagen geben mussten.

Während die beiden in den Vorrunden jeweils einmal auf der Pro- und einmal auf der Contra-Seite agierten, darf auch die andere Seite nicht vergessen werden. Wo debattiert wird, wird auch juriert. Vier eigens dafür ausgebildete Schülerjuroren unserer Schule sowie Frau Müller und Frau Holterhues kamen hier zum Zuge, um die Leistungen der größtenteils hervorragend argumentierenden Schülerinnen und Schüler der Altersgruppen I und II zu bewerten. Danke an Luis, Magalie, Henri und Maximilian für euren Einsatz! Auch wenn wir ohne einen aktiven Debattanten dorthin fahren, freuen wir uns alle auf den Besuch des Landesfinales im Rathaus am 28.03., wenn es wieder heißt: "...und hiermit eröffne ich die Debatte zur Frage...".

 
 

Anmelden

iserv
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
44303112345
456789101112
4613141516171819
4720212223242526
4827282930123
 
 

Impressum | Kontakt