Sie sind hier: StartseiteArtikel

Alle Jahre wieder: Neujahrsvorsätze

Jedes Jahr wieder nehmen sich Menschen auf der Welt zum Neujahrsbeginn ein paar Dinge vor, die sie dieses Jahr erledigen möchten. So auch die Schüler des HHGs, doch wie konsequent gehen sie an ihre Pläne heran?

 

Das neue Jahr hat begonnen. Jedes Jahr erscheint wie ein kleiner Neuanfang, was sich viele Menschen zu Nutze machen, um sich etwas vorzunehmen, sich zu verbessern oder Ähnliches.

Im Klartext: Man macht Neujahrsvorsätze.

Man hört oft davon, wie Menschen sich zu viel vornehmen oder gar einfach aus Faulheit daran scheitern, ihren Vorsätzen nachzukommen. Wir als Schüler sollten jedoch eigentlich noch genügend Zeit und Energie haben, um unsere kleineren Ziele zu erreichen. Doch welche sind das?

Bei unserer Befragung von Schülern stach vor allem ein Punkt heraus: Gesündere Ernährung! Zwar gab es noch einige andere Vorsätze, die ich öfter hören durfte, wie zum Beispiel mehr Sport machen, mehr für die Schule tun oder sogar mit dem Rauchen aufzuhören. Doch es ist die gesündere Ernährung, die die meisten der befragten Schüler bewegt und kümmert. Sie geben unterschiedliche Gründe an: Einige sind unzufrieden mit ihrem Körper, einige wollen einfach mehr auf die Umwelt achten. Aber die Frage, die noch offen bleibt, ist, inwiefern sie diese Vorsätze wirklich einhalten oder daran arbeiten.

Zu dem Zeitpunkt, an dem ich diesen Bericht schreibe, sind nun schon fast drei Wochen im Jahr 2017 vergangen. - Das ist anscheinend genügend Zeit für viele der Befragten, gegen ihre Vorsätze zu verstoßen. Nur ein Bruchteil der Schüler, die ich nach einiger Zeit noch einmal fragte, wie es mit ihren Plänen fürs neue Jahr steht, antworteten, dass sie ihren Zielen nachkommen und weiter daran arbeiten. Andere haben laut eigener Aussage noch gar nicht damit angefangen. Das Jahr sei ja noch jung. Wieder andere hingegen haben ihre Ziele schon komplett aufgegeben oder es gar vergessen, dass sie überhaupt gute Vorsätze hatten. Es scheint, als würden die Schüler genauso inkonsequent an so etwas herangehen, wie auch jeder andere Mensch, der die mangelnde Zeit als Ausrede nimmt.

Meinem Vorsatz, nicht mehr so faul zu sein, komme ich mittlerweile mit jedem Wort dieses Berichts etwas näher. Mich überrascht es selber, mich endlich dazu aufgerafft zu haben, ihn zu verfassen.   

 
 

Anmelden

iserv
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
44303112345
456789101112
4613141516171819
4720212223242526
4827282930123
 
 

Impressum | Kontakt