Sie sind hier: StartseiteArtikel

Heine erfolgreich im Schnee

Unsere Skilangläuferinnen siegten im Landesentscheid JtfO in Finsterau und fahren Mitte Februar zum Bundesfinale nach Nesselwang im Allgäu!

 

Am 21.1. war es endlich wieder so weit: Nach monatelangem Training auf Inlineskates und Crosslauftraining am Kupferteich, nach drei Qualifikationsläufen, die wir diesmal gut überstanden, fuhren 23 Jungen und Mädchen nach Finsterau im Bayerischen Wald zum Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia, Skilanglauf“. Direkt nach der Ankunft ging es gleich auf die Skier zu einem ersten kurzen Training in der beginnenden Dämmerung. Es blieben uns nur dreieinhalb Trainingstage, die intensiv genutzt werden mussten. Gut 6 Stunden standen wir von Samstag bis Montag jeden Tag auf den Skiern, trainierten in kleinen Gruppen, liefen die Hügel rauf und runter, verbesserten unsere Technik, übten Slalom, fuhren Achten, versuchten immer wieder (oft erfolgreich) den „180“, weil im Technikparcours ein Tor rückwärts durchfahren werden musste.  Das Wetter war bombig, der Schnee super, die Stimmung ebenso. Am Abend wurde zur Entspannung in der Halle Fußball gespielt oder Tischkicker. Fast so wichtig wie das Skilaufen war der obligatorische Apfelstrudel im „Böhmerwald“ nach dem ersten Wettkampf.

Am Dienstag wurde der ganze Nachmittag zum Präparieren der Skier genutzt: altes Wachs ab, neues drauf, bügeln, polieren …

Am Mittwoch dann endlich der erste Wettkampf. Insgesamt 242 Teilnehmer aus 11 Hamburger Schulen kämpften um die Plätze im Bundesfinale. In einem Technikparcours ging es in eine 8, dann folgte ein Slalom, rückwärts durch ein Tor und auf eine anspruchsvolle rund 3 km lange Strecke mit zwei üblen Anstiegen und zwei schnellen Abfahrten. Wir hatten kein schlechtes Gefühl nach dem Lauf, sogar den „180“ meisterten viele im Sprung, und waren sehr gespannt auf die Auswertung.  

Am Abend in der Turnhalle dann die Einzelergebnisse mit den Siegerehrungen im Rahmen der Hamburger Meisterschaften: 4x Gold für Heine! Im Einzelnen: Pauline Spreen 1.Platz klassische Technik Jg. 2005, Till Reinhardt 1.Platz Klassik Jg. 2004, Torben Grabellus 1.Platz Skating Jg. 2004, Hjördis Grabellus 1. Platz Skating Jg. 2002.

Aber zwei Stunden mussten wir warten, bis endlich das Mannschaftsergebnis des ersten Tages bekanntgegeben wurde, in dem 5 von 7 Teilnehmern gewertet werden. WK4 (gemischt, Jg. 2007-2004) Platz 7, WK3 Jungen Platz 4, WK3 Mädchen Platz 1! Jubelnd lagen wir Mädchen uns in den Armen und konnten vor Aufregung kaum schlafen. In der Staffel gingen dann am Donnerstag bei allerbesten Bedingungen ein/e Klassikläufer/in auf die Strecke. Schon als Line zum Wechsel kam, waren wir sicher, es zu schaffen. Und so war es auch: Die Mädchenstaffel kam zwar knapp hinter der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule und dem Gymnasium Blankenese ins Ziel, aber der Vorsprung von gut einer Minute war geblieben. Und so fahren wir Mädchen als Landessieger vom 19.-23.2. nach Nesselwang (Allgäu) zum Bundesfinale, wo wir uns mit den besten Schulmannschaften aus ganz Deutschland messen dürfen.

Die Jungen wurden insgesamt 4., das WK4-Team 7.

 

In Windeseile ging es nach dem Rennen ins Heim, nur 2 Stunden blieben uns für Umziehen, Packen, Essen, Siegerehrung, bevor es mit dem Bus nach Passau ging, wo wir schließlich den Zug nach Hamburg bestiegen. Kurz vor Mitternacht nahmen dann die Eltern die hundemüden, aber ziemlich zufriedenen Kinder in Empfang. Und im nächsten Jahr wollen alle wieder dabei sein. Wo sind die Inliner? Wir wollen trainieren!

 
 

Anmelden

iserv
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
44303112345
456789101112
4613141516171819
4720212223242526
4827282930123
 
 

Impressum | Kontakt