Sie sind hier: StartseiteArtikel

Das fliegende Klassenzimmer

Larissa, Mieke, Vincent und Leon drehen einen Film über Seenotretter auf Malta

Sechs Tage lang waren die vier Zehntklässler auf Malta, um die Crew der „Minden“ zu interviewen und zu filmen. Der ehemals vor Sylt eingesetzte Seenotrettungskreuzer fährt jetzt mit ehrenamtlichen Helfern der in Hamburg gegründeten Organisation „LifeBoat“ vor der lybischen Küste durch das Mittelmeer, um Flüchtlinge zu retten.

Warum setzen Menschen ihre Zeit, Ressourcen und ihre Arbeitskraft ein, um diesen Menschen zu helfen? Darum geht es in dem Filmprojekt, das gemeinsam mit dem Flüchtlingshilfeorganisation „Hamburger mit Herz“ initiiert wurde.

Larissa, Mieke, Leon und Vincent sind vergangenen Donnerstag mit vielen bewegenden Eindrücken wieder nach Hamburg zurückgeflogen. Da war die „Minden“ schon wieder auf hoher See und voll im Einsatz. Hier mitzufahren wäre für die Schüler viel zu gefährlich gewesen. Gordon Isler von „Hamburger mit Herz“, der das Projekt „Das fliegende Klassenzimmer“ ins Leben gerufen hat, ist gemeinsam mit dem Filmemacher Maik Lüdemann an Bord. Aktuelle Informationen dazu gibt es auf www.hamburger-mit-herz.de, Videos sind auf der für alle zugänglichen Facebook-Seite des Vereins zu finden. Das Filmmaterial, das Maik Lüdemann aufnimmt, darf später in dem Film der Schüler verwendet werden. Den fertigen Film werden sie in unserer Schule präsentieren, spätestens am Tag der offenen Tür. Geplant sind auch weitere Präsentationen an anderen Schulen.

 
 

Anmelden

iserv
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
44303112345
456789101112
4613141516171819
4720212223242526
4827282930123
 
 

Impressum | Kontakt