Sie sind hier: StartseiteArtikel

Projekt "Omas Mathematik"

Ein Projekttagebuch.

Was wurde im Projekt "Omas Mathematik" eigentlich gemacht? Zwei Sechstklässlerinnen haben Tagebuch geführt:

 

Montag:

Am ersten Tag haben wir zwölf Fragen aufgeschrieben; die wir am Mittwoch unseren Großeltern stellen sollten. Danach haben wir die Themen besprochen, die Herr Friedemann uns im Laufe der Woche erklären und beibringen will. Die Themen waren Mengenlehre, ggT und kgV mit PFZ Bestimmung und andere (römische) Zahlen. Am Ende des Tages haben wir ein Arbeitsblatt PFZ bearbeitet.

 

Dienstag:

Wir haben gelernt, wie man mit PFZ  den ggT rausfindet. Dazu haben wir auch Zettel bearbeitet.

 

Mittwoch:

Herr Friedemann hat uns erklärt, wie man das kgV mit PFZ berechnet. Als nächstes hat Herr Friedemann uns ein paar Begriffe zur Mengenlehre erklärt. Wir hatten zwei Stunden früher Schluss, da wir zuhause unsere Großeltern anrufen und ihnen zwölf Fragen zu ihrer Schulzeit stellen sollten.

 

Donnerstag:

Als erstes haben wir die Fragen, die wir unseren Großeltern gestellt haben, besprochen. Danach haben wir noch Zettel zum Thema Mengenlehre bearbeitet. Als letztes haben wir noch einen Film über Mengenlehre geguckt.

 

Freitag:   

Wir haben noch ein bisschen über Mengenlehre gearbeitet und damit das Thema abgeschlossen. Danach haben wir ein neues Thema angefangen, römische Zahlen. Anschließend haben wir einen Film geguckt über andere Zahlen und uns Vorführungen angeguckt.

 

geschrieben von Hanna und Ronja (6.1)

 
 

Anmelden

iserv
Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
11234567
2891011121314
315161718192021
422232425262728
52930311234
 
 

Impressum | Kontakt