Sie sind hier: StartseiteArtikel

Gran Canaria Austausch

Sommer, Sonne, Strand und Meer...

Gran Canaria, Spanien, Sommer, Sonne, Strand und Meer und vor allem: Eine Pause von Schule und Stress. Der Austausch war für die Glücklichen, die mitfliegen würden, schon seit Wochen das Gesprächsthema Nummer eins.

Am Sonntag, den 17.04.16, trafen sich also um die 30 Schülerinnen und Schüler, zum Teil schon mit Sonnenhut und kurzer Hose, im 10 Grad kalten Hamburg am Flughafen mit Herrn Varela, Frau Hartwig und Herrn Jimenez. Der fünf Stunden lange Flug wurde mit Musik, Chips, Kaugummi und dem freien WLAN der Fluglinie überstanden. Als wir abends endlich gelandet waren, ging es für die meisten sofort in die Gastfamilien.

Montags bis freitags trafen wir uns alle in der Schule und nahmen entweder am Unterricht teil oder lernten die Insel durch Ausflüge kennen.

Am ersten Tag machten wir eine Stadtrallye durch Teile der Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria und besuchten das Kolumbushaus, welches zum Beispiel die Schiffe vorstellte, mit denen der Eroberer aufbrach, während der folgende Dienstag hingegen mit einem Surfkurs am Playa de las Canteras begann. Die meisten von uns hatten noch nie auf einem Surfbrett gestanden, erzielten aber trotzdem irgendwann erste Erfolge. In der zweiten Woche genossen wir eine Bootsfahrt im Süden der Insel an der Küste entlang und wanderten durch die berühmten Dünen von Maspalomas zum Strand. Dann ging es mit den Wanderungen weiter: Wir umrundeten den größten Vulkankrater der Insel La Caldera de Bandama und erklommen den Roque Nublo. Von dort oben hatten wir eine unglaubliche Aussicht und als jeder damit fertig war die Landschaft zu fotografieren, begannen alle mit Gruppen- und Erinnerungsfotos vor dem großartigen Hintergrund.

An den Nachmittagen und Wochenenden verbrachten wir die Zeit in unseren Gastfamilien oder trafen uns mit allen anderen, die am Austausch teilnahmen. Dann liefen wir zum Beispiel durch die Einkaufsstraße in Triana, lugten in den einen oder anderen Laden oder gönnten uns ein Eis. Am ersten Samstag fuhren fast alle gemeinsam zum Playa de los Amadores, verbrachten dort Stunden am Strand, wurden braun und rot und genossen den Sommer. Der letzte Abend musste natürlich besonders enden: Die meisten der Zehntklässler verabredeten sich, um gemeinsam ein Konzert eines kanarischen Sängers zu besuchen. Obwohl wir im Gegensatz zu den Spaniern seine Lieder nicht kannten, konnten wir mittanzen, die Musik machte einfach gute Laune.

Wie üblich war die Zeit viel zu schnell wieder zu Ende. Am Flughafen gab es eine ewig lange Verabschiedung und am Ende hatte man wohl jeden dreimal umarmt. Wir vermissen unsere neuen Freunde jetzt schon, doch bereits im Juni werden die Kanarier zu uns kommen. Wir sind uns alle sicher, dass uns diese Zeit besonders in Erinnerung bleiben wird, genau wie die zwei Wochen auf Gran Canaria!

 
 

Anmelden

iserv
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
44303112345
456789101112
4613141516171819
4720212223242526
4827282930123
 
 

Impressum | Kontakt