Sie sind hier: StartseiteArtikel

Abgedreht und ausgewählt

Die Preisträger des Hamburger Nachwuchsfilmfestivals abgedreht sind gekürt

Drei Tage spannender Filmvorführungen, erfüllt von bewegenden filmischen Geschichten und Bildern sind zu Ende. Zu sehen war im Metropolis Kino eine beeindruckende Spannbreite filmischer Nachwuchsarbeiten, die mir als Teil der diesjährigen Jury die Entscheidung nicht einfach gemacht hat. Nach intensiver Diskussion mit den beiden weiteren Jurymitgliedern über die jeweiligen inhaltlichen und filmischen Stärken und Schwächen wurden die Favoriten gekürt, zwei schulische Projekte und zwei studentische Projekte, die mit visuell überzeugenden Bildern  Geschichten erzählen, die nachhaltig bewegen, in Erinnerung bleiben, junge Menschen zusammenbringen und Kulturen verbinden. Gewonnen haben die FilmemacherInnen von "Wert der Arbeit", "Silent Cat", "Vagabonds - Forever", "Hiro". Der Publikumspreis ging an "Dino's".„Glück“, der Beitrag vom HHG gehörte leider nicht zu den Preisträgern. Doch geht es bei dem Filmfestival „abgedreht“ um viel mehr als um den Preis: Es geht darum, die eigenen Filme auf einer Leinwand zu zeigen. Denn Filme brauchen ein Publikum, das zusammen sieht, sich austauschen kann und Feedback gibt. Filme erfüllen ihren Sinn erst, wenn sie ein Publikum bekommen. Und die Filmemacher selbst können lernen. Sie lernen von den Reaktionen des Publikums, dem Applaus, der Kritik, der Diskussion. Und diese Tipps sind wichtig, damit sie sich die noch jungen FilmemacherInnen weiterentwickeln können. Und in diesem Sinne sind alle Filmemacher, deren Filme auf dem Festival liefen „Gewinner“, damit auch herzlichen Glückwunsch an das Team von Glück: Conny, Fabian, Dustin, Mateo und Nicolas aus dem Jg. 9. Alle gezeigten Filme wurden auf dem Festival von verschiedenen Fachleuten kurz kommentiert. So wurden den Filmemachern Tipps für neue Projekte mit auf den Weg gegeben und man kann auf die nächsten Projekte gespannt sein. Und wer weiß, vielleicht entdecken die Zuschauer hier die Kinostars von morgen?! Auch Fatih Akin gehörte einst zu den Filmemachern, die auf dem Festival „abgedreht“ die Anfänge des eigenen Filmschaffens einem größeren Publikum zeigen konnte.Insofern ran an die Kamera und Klappe auf, damit es vielleicht bei abgedreht 2016 heißen kann: Film ab!
http://87.106.6.17/abgedreht-hamburg.de/index.php?HNAV_ID=3
Wer sich über die Preisträger oder die Filmemacher informieren will, der findet auf der facebook-Seite von abgedreht spannende Interviews mit den Filmmachern selbst. Auch Links zu einigen Preisträgerfilmen finden sich dort.
https://www.facebook.com/abgedreht/?fref=ts

 

Rosa Volkmann

 
 

Anmelden

iserv
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
44303112345
456789101112
4613141516171819
4720212223242526
4827282930123
 
 

Impressum | Kontakt