Sie sind hier: StartseiteArtikel

Die Film-AG

Uuuuuuund Action!

In der Film-AG haben wir den filmbegeisterten Schülern und Frau Klettner über die Schulter geschaut. Hier einige Infos über die Film-AG: Man kann z.B. Kurzfilme, Interviews und alles andere, was möglich ist, in der Film-AG drehen bzw. kreieren, also kann man dort quasi "frei nach Schnauze" arbeiten. In der Film-AG kann man kürzere oder längere Fil drehen. Für längere Filme braucht man ein Drehbuch. Außerdem nimmt die Film-AG an Filmwettbewerben wie z.B. „abgedreht“ teil. Im Vordergrund steht aber der Spaß am Filmen oder Schauspielern. Zu Beginn haben die Schüler ein Video über die Grundlagen des Filmens gesehen, in dem z.B. die verschiedenen Kameraperspektiven erklärt wurden, später haben die Mitglieder der Film-AG eine Bildergeschichte gedreht, um ein besseres Gefühl für die Wirkung von Bildausschnitt und Perspektive zu bekommen. Die Mitglieder drehen, nehmen zusätzliche Tonspuren mit selbstgesprochenen Kommentaren oder mit Musik auf und schneiden dann ihren Film zusammen. Es gibt eine wirklich gute technische Ausrüstung, die den Schülern zur Verfügung steht.

In der Film-AG sind junge und ältere Schüler, ihnen steht Frau Klettner zur Seite, falls sie Fragen haben. Frau Klettner leitet die AG seit Februar letzten Jahres und hat Spaß dabei, da sie in ihrem vorherigen Beruf Fernsehjournalistin war. Die Film-AG ist freiwillig und wird nicht benotet, außerdem ist Schnuppern erwünscht.

Wir haben eine Gruppe beim Drehen begleitet, die ein Interview über Flüchtlinge geführt hat. Die Gruppe hat im Fernsehen ein Interview über Flüchtlinge gesehen. „Das können wir besser!“. Gesagt, getan. Edeka war nun der Schauplatz für das Interview. Dort haben sie sechs Passanten nach ihrer Meinung gefragt. Die Film-AG findet immer donnerstags von15:30-17:30 Uhr statt.

 
 

Anmelden

iserv
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
44303112345
456789101112
4613141516171819
4720212223242526
4827282930123
 
 

Impressum | Kontakt