Sie sind hier: StartseiteArtikel

Vorlesewettbewerb auf Französisch

Gut, besser, am besten Französisch lesen!

Am Freitag, den 10. Juli fand am Heinrich-Heine-Gymnasium der erste Vorlesewettbewerb auf

Französisch statt. In den ersten beiden Stunden trafen sich der Französischkurs der siebten

Klassen, fünf Juroren aus der Zehnten und Frau Schlüter in deren Klassenraum, um die drei

besten Leser zu küren. Und so lief es ab: Zuerst lasen alle sieben Teilnehmer den Text, den sie

zuvor vorbereitet hatten. Hier waren alle ganz gut, aber dann wurde es schwerer.

Nun wurde ihnen ein unbekannter Text vorgelegt. Dabei konnte man schon deutlicher sehen, wer

sich wirklich Mühe gab und wer die beste Aussprache hatte. Jeder Text war ungefähr zwei Minuten lang.

Nun zog sich die Jury zurück, um die Leser zu bewerten und die drei besten auszusuchen.

Dafür hatten sie von Frau Schlüter vorher einen Bogen bekommen, den sie ausfüllen konnten.

Kurze Zeit später hatten sie ihre Entscheidung getroffen und verkündeten die Siegerin: Madeleine

Meibom. Sie hatte wirklich gut vorgelesen und auch den neuen Text gut gemeistert. Herzlichen

Glückwunsch! Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde und es gab ein paar schöne Preise für die

Gewinner. Vielen Dank an Frau Schlüter, die diesen kleinen aber feinen Wettbewerb organisiert

hat, an alle, die teilgenommen haben und natürlich an die Jury. Das war wirklich eine gute Idee

und hat wirklich Spaß gemacht, finden auch die Schüler.

Jury: Catharina Gronemeyer, Nina Kagens, Clara-Marie Minkwitz, Inga Jacobsen, Nina Diarra

 
 

Anmelden

iserv
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
44303112345
456789101112
4613141516171819
4720212223242526
4827282930123
 
 

Impressum | Kontakt