Sie sind hier: StartseiteArtikel

Theaterrezension "Belle's Reise"

Ein märchenhafter Mix

Am Montag und Dienstag, den 11. und 12. 6., wurde "Belle's Reise" von dem Theaterkurs der S2 unter der Leitung von Herrn Dethlefsen aufgeführt. Die Protagonistin des Stückes ist Belle, Sie lebt zusammen mit ihrem Vater und ihren Geschwistern. Bei sich zu Hause bedient sie die ganze Familie, doch von ihren Schwestern bekommt sie keine Anerkennung und wird nur ausgenutzt und beschimpft. Mit der Lektüre eines Buches sollte sich alles ändern: Belle trifft auf einige Märchengestalten. Diese zeigen ihr alles, raten ihr jedoch davon ab, in den Wald zu gehen. Auf den Rat von drei Wölfen hin macht sie es trotzdem. Zusammen gehen sie zu dem Schloss im Wald. Belle trifft dort auf ein Biest, welches eigentlich ein verzauberter Prinz ist. Letztendlich kann Belle ihn mit einem Kuss befreien. Doch das alles geschieht in einer Traumwelt. In ihrer Realität allerdings beschließt sie nun, ihren eigenen Weg zu gehen und nach Paris zu ziehen.

Das Theaterstück ist ganz anders als andere Theaterstücke. Es ist ein gekonnter Zusammenschluss aus mehreren Märchen mit einer guten Botschaft. Die Kostüme sowie das Bühnenbild waren sehr passend. Alles lief reibungslos ab und es wirkte daher sehr professionell. Es wurde sinnvoll mit der Musik gearbeitet, um bestimmte Stimmungen zu untermalen. Das alles hat das Stück sehr spannend und modern gemacht. Insgesamt war alles erfrischend anders und sehr originell.

Lisa Oldenburg, Klasse 10

 
 

Anmelden

iserv
September 2018
MoDiMiDoFrSaSo
35272829303112
363456789
3710111213141516
3817181920212223
3924252627282930
 
 

Impressum | Kontakt