Sie sind hier: StartseiteArtikel

Theaterrezension Ödipus

Beeindruckender Rollenwechsel

Am 31. Mai führte der Theaterkurs der 10. Klassen die Tragödie ‘König Ödipus’ von Sophokles unter der Leitung von Herrn Zuber-Goos auf.

Das Stück handelt von König Ödipus, der als Kind von seinem Vater, aus Angst vor einem Orakelspruch, ausgesetzt wurde und im Laufe des Stückes erfährt, dass sich dieser doch bewahrheitete. Der Orakelspruch besagt, dass Ödipus seinen Vater töten und seine Mutter zur Frau nehmen würde. Das Stück fing an mit dem Chor (Paulina Heuer, Cara-Lena Flügel, Kaya Bußmann, Annika Franke, Nelia Jürgens) der Kinder aus Theben, die nach ihrem König Ödipus rufen. 

Die sieben Schauspieler (Niklas Koopman, Jacqueline Avenriep, Line Ott, Ella Kiesel, Wiebke Weber- Tönnermann, Mieke Herrmann, Oleks Kolomiiets), die Ödipus darstellten, boten eine dramatische Darstellung im fliegenden Wechsel der Rolle des Ödipus, genau wie Iokaste, Ödipus’ Frau, die von drei Schauspielerinnen gespielt wurde (Florence Fenkse, Greta Rademacher, Lecilia Hofer) und Kreon, Öedipus Schwager, der auch von drei Schauspielern (Konrad Thun, Emily Baake, Marie Leupolt) verkörpert wurde. Alle Schauspieler, vor allen Dingen Teiresa (Marlene Sievers), eine blinde Prophetin, der Bote (Leonie Rossberg) und der Hirte (Laurin Bartling) beschränkten sich nicht nur auf die Bühne, sondern nutzten auch den Bereich hinter dem Publikum, womit das Stück lebendiger wirkte. So bekamen auch die Zuschauer, die weiter hinten saßen, das Geschehen näher und damit lebhafter mit.

Der Inhalt und die Handlungsschritte waren gut nachvollziehbar. Es wurde die meiste Zeit mit den, natürlich ins Deutsche übersetzten, Originaltexten der Tragödie gesprochen, weshalb das Stück nicht für ein sehr junges Publikum, wie kleinere Kinder, gedacht ist. 

Die Kostüme waren eher modern und einige nicht so besonders auffällig. Der Fokus lag auf dem Gesprochenem und das war wirklich beeindruckend!  

Zusammenfassend war die Aufführung durch die grandiosen Schauspieler sehr gelungen und für das Publikum ein lohnenswerter Abend. 

 
 

Anmelden

iserv
September 2018
MoDiMiDoFrSaSo
35272829303112
363456789
3710111213141516
3817181920212223
3924252627282930
 
 

Impressum | Kontakt